Nähanleitung für Hosentasche vorne mit seitlichem Eingriff

Hosentasche vorne mit seitlichem Eingriff nähen #TV01

Wie ihr eine Hosentasche vorne in verschiedenen Formen näht, erkläre ich euch im folgenden Beitrag Schritt für Schritt per Video und bebilderter Textanleitung. Diese Taschen werden auch als Flügeltaschen bezeichnet. Sie können unterschiedlich geformt sein. Bei geraden Eingriffstaschen spricht man auch von der “Französischen Tasche”. Für die Anleitung habe ich die eckige Form gewählt, da diese im Vergleich zur geraden Form einen zusätzlichen Verarbeitungsschritt benötigt. Was bei der runden Taschenform (im Konfigurator als „banana“ bezeichnet) zusätzlich zu beachten ist, erkläre ich an den entsprechenden Stellen.

Videobeschreibung:

Im Video ist die Anleitung für die eckige Taschenform nicht enthalten. Wenn ihr euch für diese Form entschieden habt, schaut bitte die folgende bebilderte Textanleitung an, damit ihr wisst, was ihr beachten müsst.

1. Das wird benötigt:

Schnittteile aus Oberstoff:

  • Vorderhose (VH) – 1 Paar (der Tascheneingriff ist hier bereits weggeschnitten – s. letzter Punkt der Anleitung für die Anprobe)
  • oberer Taschenbeutelbeleg (TBOB VH) – 1 Paar
  • unterer Taschenbeutelbeleg (TBUB VH) – 1 Paar

Schnittteile aus Futterstoff:

  • oberer Taschenbeutel (TBO VH) – 1 Paar
  • unterer Taschenbeutel (TBU VH) – 1 Paar

Werkzeuge und Hilfsmittel:

2. Taschenbelege auf Taschenbeutel nähen

Das Bild zeigt, wie die Taschenbeutelbelege versäubert werden.
Die Vorderkanten der Belege werden versäubert.

Die vorderen Kanten von oberem und unterem Taschenbeutelbeleg werden mit einer Overlock- oder Zickzack-Naht versäubert.

Das Bild zeigt, wie die Taschenbelege auf die Taschenbeutel gesteckt werden.
Die Taschenbelege werden auf die Taschenbeutel gesteckt.

Dann werden die oberen Belege auf dem oberen Taschenbeutel und die unteren Belege auf dem unteren Taschenbeutel so platziert, dass Form und Knipse an der hinteren Kante aufeinander passen.

Hier im Beispiel ist die Richtung des Taschenfutters so gewählt, dass, wenn man in die Hose schaut, die rechte Stoffseite des Taschenfutters sichtbar ist. Folglich sieht man beim Blick in den Tascheneingriff die linke Stoffseite des Taschenfutters. Man kann die Seiten aber auch wechseln, so dass die “schöne, rechte” Seite sichtbar ist, wenn man in die Tasche schaut.

Das Bild zeigt, wie die Taschenbelege auf die Taschenbeutel gesteppt werden.
Die Taschenbelege werden auf die Taschenbeutel gesteppt.

Die Belege werden mit der rechten Seite nach oben 3 mm von der Kante innerhalb der Overlocknaht auf das Taschenfutter aufgesteppt. Bei dünnen Stoffen ist es auch möglich, die Kante des Belegs 1 cm breit umzuschlagen und aufzusteppen; das vorherige Versäubern der Schnittkante kann dann entfallen.

3. Eingriffkante an der Vorderhose sichern

Das Bild zeigt, wie der Tascheneingriff der Hosentaschen vorne verstärkt wird, damit er nicht ausleiert.
Der Tascheneingriff wird mit passendem Band verstärkt, damit er sich nicht ausdehnt.

An der Eingriffkante der Tasche wird das Kantenband aufgebügelt. Dies soll den Eingriff vor dem Ausdehnen sichern. Wenn ihr kein Band zur Verfügung habt, könnt ihr auch einen Streifen aus Vlieseinlage zurechtschneiden.

Im Bild seht ihr, wie bei der eckigen Taschenform das Band in zwei Stücken gearbeitet und am Eingriff aufgebügelt ist. Daneben ist das gerade Band zu sehen, das für die Französische Tasche geeignet ist, und nebendran seht ihr, wie ihr das Formband legen könnt, damit es auf den Eingriff mit der gerundeten “Banana-” Form passt.

4. Oberen Taschenbeutel annähen

Das Bild zeigt, wie der vordere Taschenbeutel auf der Vorderhose festgenäht wird.
Der Taschenbeutel wird an die Eingriffkante gelegt.

Der obere Taschenbeutel wird nun mit der Belegseite auf die rechte Stoffseite der Vorderhose am Eingriff kantengleich angelegt, darauf festgesteckt und mit einem Geradstich bei 1 cm Nahtbreite zusammengenäht.

5. Nahtzugabe bei eckiger oder runder Eingriffkante

Das Bild zeigt, wie die Nahtzugabe bei der eckigen Tasche eingeschnitten werden muss.
Die Nahtzugabe wird eingeschnitten.

Bei der eckigen Taschenform wird die Nahtzugabe genau in der Ecke bis knapp vor die Naht eingeschnitten. Passt auf, dass ihr nicht in die Naht schneidet.

Das Bild zeigt, wie die Nahtzugabe bei einer runden Eingriffkante eingeschnitten wird.
Die Nahtzugabe wird in der Rundung mehrmals eingeschnitten.

Bei einem gerundeten oder geformten Tascheneingriff ist es wichtig, die Nahtzugabe in der Rundung 3- bis 5-mal bis ca. 2 mm vor die Naht einzuschneiden. Dabei ist es auch von Vorteil, die Einschnitte in den Lagen zu versetzen, so dass diese sich weniger nach außen abzeichnen. Da der eckige Tascheneingriff im oberen Bereich leicht gerundet ist, wird die Nahtzugabe auch bei dieser Form eingeschnitten. Beim geraden Tascheneingriff entfällt dieser Arbeitsschritt.

6. Wenden und Steppen der Eingriffkante

Das Bild zeigt, wie die Eingriffkante der Hosentasche vorne nach dem Annähen des vorderen Taschenbeutels gebügelt wird.
Bevor der Taschenbeutel nach innen geschlagen wird, sollte die Naht gebügelt werden.

Bevor ihr den Eingriff wendet, solltet ihr ihn überbügeln.

Je nach Design kann der Tascheneingriff mit oder ohne sichtbaren Stepp gestaltet werden. Wenn ihr euch für die Variante “ohne Stepp” entscheidet, sorgt eine Niedernähnaht auf der Belegseite für mehr Haltbarkeit. Dazu wird der Beleg, wenn die Hose so liegt, wie auf dem Bild, ca. 2 mm neben der Naht auf der Nahtzugabe festgesteppt.

Das Bild zeigt, wie die Eingriffkante der Hosentasche vorne mit einer Ziernaht abgesteppt wird.
Die Eingriffkante kann von außen mit einer Ziernaht abgesteppt werden.

Wenn ihr bei eurer Hosentasche vorne eine sichtbare Naht möchtet, steppt den Tascheneingriff im Abstand von 2 bis 6 mm von der Kante von der rechten Seite ab.

7. Vorderhose auf unterem Taschenbeutel platzieren und sichern

Das Bild zeigt, wie die Hose auf dem unteren Taschenbeutel platziert wird.
Die Vorderhose wird auf dem unteren Taschenbeutel platziert.

Die Vorderhose wird nun mit der Eingriffkante auf dem unteren Taschenbeutel an den Knipsen bzw. Markierungen des Beleges platziert. Dabei sind die rechte Stoffseite der Vorderhose und der Beleg des unteren Taschenbeutels nach oben sichtbar.

Das Bild zeigt, wo der untere Taschenbeutel der Hosentasche vorne mit ein paar Stichen gesichert wird, damit nichts verrutscht.
Der untere Taschenbeutel wird mit ein paar Stichen gesichert.

Die Eingriffkante wird nun mit Stecknadeln oder Klammern befestigt, so dass Beleg und Vorderhose an Taillenkante und Seitennaht einen harmonischen Verlauf bilden. Sichert an den beiden markierten Stellen mit ein paar Stichen, damit nichts mehr verrutschen kann.

8. Taschenbeutel zusammennähen

Das Bild zeigt, wie oberer und unterer Taschenbeutel der Hosentasche vorne aufeinander gesteckt werden.
Oberer und unterer Taschenbeutel werden verbunden.

Nun muss der Taschenbeutel noch geschlossen werden. Dazu werden der obere und untere Taschenbeutel zusammengesteckt.

Die Kanten der Taschenbeutel passen nach all den Verarbeitungsschnitten nicht mehr unbedingt genau zusammen. Wichtig ist, dass die Kanten nicht genau aufeinander gezogen, sondern glatt zusammengesteckt werden. Ggf. könnt ihr die Kanten vor dem Zusammennähen entsprechend beischneiden.

Das Bild zeigt, wie die Kanten des Taschenbeutels versäubert werden.
Der Taschenbeutel wird versäubert.

Die Naht wird mit einem Geradstich geschlossen, die Schnittkanten mit einer Overlocknaht oder einem Zickzack-Stich versäubert.

Man kann die Kante auch mit einer Rechts-Links-Naht schließen. Wenn ihr wissen möchtet, wie das geht, schaut euch mal die Anleitung für die vordere Eingrifftasche bei einer Jeanshose an.

9. Option Bundfalte

Das Bild zeigt, wie die Falte an der Taille gefaltet wird.
Die Falte am Taillenbund wird entsprechend der Markierungen im Schnittmuster gefaltet.

Falls bei eurer Hosenform eine Falte an der Taillenkante vorgesehen ist, sollte diese jetzt gefaltet und im nächsten Schritt mit gesichert werden.

10. Hilfsnaht am Taschenbeutel

Das Bild zeigt, wie der Taschenbeutel der Hosentasche vorne innerhalb der Nahtzugabe gesichert wird.
Der Taschenbeutel wird innerhalb der Nahtzugabe gesichert.

Jetzt wird nochmal alles glattgebügelt. Der Taschenbeutel kann an Oberkante und Seitennaht festgesteckt und mit einer Hilfsnaht bei 5mm Kantenabstand an die Vorderhose verbunden werden, das erleichtert die weitere Verarbeitung.

11. Ziernaht bei eckiger Eingriffkante

Das Bild zeigt, wie bei einer eckigen Hosentasche vorne der untere Teil der Eingriffkante mit einer Ziernaht versehen werden kann.
Die eckige Eingriffkante kann einen zusätzliche Ziernaht bekommen.

Je nach Geschmack könnt ihr bei der eckigen Hosentasche vorne die untere, kurze Strecke mit einer Ziernaht feststeppen. Probiert am besten vorher kurz aus, ob der Tascheneingriff dann noch groß genug ist.

11. Fertige Vorderteile

Das Bild zeigt, wie die fertig genähten Hosentaschen vorne aussehen.
Die fertigen Eingrifftaschen.

So sehen die fertigen Hosentaschen vorne – hier in der eckigen Form – aus.

Hier findet ihr die Links zum nächsten Arbeitsschritt

Falls ihr noch gar nicht so weit seid und vielleicht ganz vorn anfangen wollt, findet ihr hier noch einige Links: